Wissen 2: Takt, Noten- und Pausenwerte - Endlich Noten lesen lernen

Wissen 2: Takt, Noten- und Pausenwerte

Wichtige Grundlagen fürs Notenlesen bilden Takt, Noten- und Pausenwerte. Doch was steckt hinter den Begriffen?

Der Takt

Für das Verständnis des Notenwertsystems ist der Begriff „Takt“ wichtig.

Takt = eine einzelne Einheit bei der Gliederung eines Musikstückes

Nehmen wir ein Beispiel:

Sagen wir 4 Schläge hintereinander bilden einen Takt – das heißt, 1 Takt ist, wenn Du einmal bis 4 zählst:

Erklärung Takt

So eine häufig vorkommende Einheit in der Musik und von Noten ist der 4‑Viertel-Takt (4/4-Takt).

Wichtig ist, diesen Puls (das Metrum) zu trainieren. Es ist entscheidend, um später rhythmische Dinge umsetzen zu können.

Am besten machst Du anfangs Übungen, die aus „ganzen Noten“ bestehen. Das heißt, beim Spielen von Tönen zählst Du zunächst immer bis 4 (1 Takt), bevor der nächste Ton erklingt. So kannst Du ein „inneres“ Metrum aufbauen.

Vierviertel Takt mit ganzer Note

In der Grafik siehst Du eine ganze Note  – ein Notenkopf ohne Notenhals. Diese Note dauert einen ganzen Takt.

Im 4-Viertel-Takt dauert diese Note 4 Zählzeiten. Du musst also immer erst 1 … 2 … 3 … 4 … zählen, bevor ein neuer Ton erklingt.


Halbe Note/Viertelnote

Halbe Noten und Viertelnoten haben Notenhälse:

Ganze, Halbe, Viertelnote

Ein ganze Note hat die Dauer des ganzen Taktes.

Eine halbe Note hat die Dauer des halben Taktes.

Eine Viertelnote dauert nur ein Viertel des Taktes.

In folgender Übersicht wird das deutlich:

Vergleich Noten im Vierviertel-Takt

ganze Note -> ganzer Takt (4 Zählzeiten)

halbe Note -> halber Takt (2 Zählzeiten)

Viertelnote -> viertel Takt (1 Zählzeit)

Das sind wichtige Notenwerte. Natürlich gibt es noch weitere!


Achtelnoten

Bislang hast Du im 4/4-Takt immer 1… 2… 3… 4… gezählt und folgende Notenwerte gespielt

Jetzt schauen wir uns nur eine Zählzeit an – also das Zählen von 1…

Achtel, Achtelnote

Jeweils 2 Achtelnoten werden auf eine Zählzeit gespielt. Diese Achtelnoten erkennst Du an den sogenannten „Fähnchen“.

Mehrere Achtelnoten können auch durch einen Balken „verbunden“ werden. Dieser ersetzt die Fähnchen.

In der folgenden Übersicht siehst Du noch einmal, wie die Notenwerte im 4/4-Takt aufgeteilt sind. In den 4/4-Takt „passen“ also theoretisch insgesamt 8 Achtelnoten – immer 2 auf eine Zählzeit.

Achtelnote Verteilung 4/4-Vierteltakt


Sechzehntelnoten

Außerdem gibt es noch Sechzehntelnoten. Diese erkennst Du an 2 Fähnchen bzw. 2 Balken. In unserem 4/4-Takt kommen auf eine Zählzeit gleich 4 Sechzehntel Noten!

Sechzehntel-Note


Pausen/Pausenwerte

Es klingt vielleicht etwas komisch, aber für Musik sind auch Pausen unheimlich wichtig. Wie werden aber Pausen (also Pausenwerte) im Notenbild dargestellt?

Für das Noten lesen lernen ist also auch das Erlernen der Zeichen für  Pausenwerte nötig.

Genau wie die Länge von Tönen ist die Länge von Pausen entsprechend festgelegt und lässt sich folgendermaßen zuordnen:

Pausenwerte im Zusammenhang mit Notenwerten

Hier noch einmal alle wichtigen Pausenwerte im Überblick:


Ganze Pause

Darstellung ganze Pause

Beim 4-Viertel-Takt dauert die ganze Pause einen ganzen Takt.

Die ganze Pause wird „hängend“ an der Notenlinie dargestellt.


Halbe Pause

Darstellung halbe Pause

 

Beim 4-Viertel-Takt dauert die halbe Pause einen halben Takt.

Die halbe Pause wird „liegend“ auf der Notenlinie eingetragen.


Viertelpause

Darstellung Viertelpause

Der Pausenwert Viertelpause: Sie dauert 1/4 eines 4-Viertel-Taktes.


Achtelpause

Darstellung Achtelpause

Der Pausenwert Achtelpause: Sie dauert 1/8 eines 4-Viertel-Taktes.


Sechzehntelpause

Darstellung Sechzehntelpause.

Der Pausenwert Sechzehntelpause: Sie dauert 1/16 eines 4-Viertel-Taktes.


Weitere Pausen

Noch kürzere Pausen, die wesentlich seltener sind, folgen dem gleiche Prinzip:

Zweiunddreißigstelpause (1/32)

Darstellung Zweiunddreißigstelpause.

Vierundsechzigstelpause (1/64):

Darstellung Vierundsechzigstelpause (1/64-Pause).


Punktierung

Steht hinter einer Note ein Punkt, wird diese um die Hälfte länger gespielt.

Punkt = Verlängerung um die Hälfte:

Punktierte Noten

Im Beispiel oben ist eine halbe Note mit Punkt jetzt statt 2 Zählzeiten 3 Zählzeiten lang (2+1).


Weitere Taktarten

Bisher hast Du den 4/4-Takt kennengelernt. Es ist auch die häufigste Taktart.

Du zählst in der Regel 1 … 2 … 3 … 4 … 1 … 2 … 3 … 4 … usw.

Vergleich Noten im Vierviertel-Takt

Es gibt viele weitere Taktarten mit allen erdenklichen Variationen. Hier werden Dir noch zwei weitere häufige Taktarten vorgestellt:

  • 3/4 – Takt
  • 6/8 – Takt

3/4-Takt

Hier kurz zur Erklärung: Die Grundlage des 3/4 – Taktes bilden drei Viertelnoten pro Takt. Die Zählzeiten sehen dann folgendermaßen aus:

Der 3/4 –Takt wird den meisten sicher vom Walzer her bekannt sein.

Damit verbunden ist das typische Zählen: 1 … 2 … 3… / 1 … 2 … 3 …

Wie Du merkst, liegt die Betonung dabei auf der 1.

3/4-Takt


6/8-Takt

Eigentlich ist der 6/8-Takt rein mathematisch genauso lang wie ein 3/4-Takt.

Was ist nun der Unterschied?

Die Grundlage bilden insgesamt 6 Achtelnoten und damit auch 6 Zählzeiten/Zähleinheiten.

6/8-Takt

Die Betonung erfolgt auf die 1 und die 4. Erst wenn die komplette Einheit aus diesen 6 Zähleinheiten beendet ist, beginnt ein neuer Takt. Ein 6/8-Takt „fühlt“ sich dadurch anders an als ein 3/4-Takt. Gezählt wird:

1 … 2 … 3… 4 … 5 … 6 … / 1 … 2 … 3… 4 … 5 … 6 …


Weiter zu Wissen 3: Noten im Violinschlüssel


Zurück zu Wissen 1: Notensystem und Notennamen


Zurück zur Startseite Noten lesen lernen